Wer live am Fernsehgerät dabei war, damals am 20. Juli 1969, vergisst es nie: Neil Armstrong und Edwin ‚Buzz‘ Aldrin betreten als erste Menschen den Mond! (Scherzhaft könnte man sagen, in jenem Moment bestand die halbe Mondbevölkerung aus Freimaurern.)

Foto vom Astronauten Buzz Aldrin
Was allerdings kaum jemand mitbekam damals, war dass Buzz die Gelegenheit zur Gründung (freimaurerisch: Lichteinbringung) der Tranquility Lodge 2000 nutzte, benannt nach der geographischen Lage des Landeplatzes im Mare Tranquilitatis.

Fünfundachtig Jahre ist Buzz am 20. Januar 2016 geworden, und er sieht immer noch gut aus, finden wir. Wir durften ihn live erleben vor ein paar Jahren bei uns in Hamburg; ein bescheidener, super netter Typ, der mit Engelsgeduld alle Fragen zur Raumfahrt beantwortete. Lesen Sie mehr über Buzz und Tranquility Lodge, und/oder erleben Sie die Bilder von damals noch einmal auf Youtube, mit Kommentaren von Neil und Buzz.

Foto: Buzz Aldrin 2015, mit frdl. Genehmigung von tl2k.org.