Über Freimaurer

Was ist Freimaurerei?

MAKE GOOD MEN BETTER! – Eine einfache Antwort aus dem englischen Sprachraum auf die Frage, was will und was tut die Freimaurerei. Dies beschreibt sehr gut das Ansinnen, durch Arbeit an sich selbst, „am rauhen Stein“ wie der Freimaurer sagt, seine Lebensanschauungen und seine Handlungen zu verbessern.

Diese Beschreibungen machen deutlich, was die meisten Brüder unter Freimaurerei verstehen. Es ist aber zu betonen, daß es in der Freimaurerei keine Dogmen gibt. Das bedeutet, es gibt kein allgemeingültiges Verständnis über die Freimaurerei, sondern es gilt für jeden Bruder immer das, was der einzelne Bruder darunter versteht.

Einer der Begründer der Freimaurerei, Friedrich Ludwig Schröder (1744-1816) schrieb:

„Die Freimaurerei soll etwas in Ihren Mitgliedern bewirken, was weder der Staat noch die Kirche bewirken kann, und was doch unerlässlich notwendig ist, um den Menschen in der Gesellschaft und im Staat moralisch zu vollenden.“

Die jedenfalls unserer Meinung nach schönste Definition ist diejenige des großen deutschen Dichters Lessing:

„Freimaurerei: Daheim ist sie Güte,
im Geschäft ist sie Ehrenhaftigkeit,
in der Arbeit ist sie Anständigkeit,
in Gesellschaft ist sie Höflichkeit,
für die Unglücklichen ist sie Mitleid,
gegen das Unrecht ist sie Widerstand,
für das Schwache ist sie Hilfe,
dem Gesetz gegenüber ist sie Treue,
gegen Andersdenkende ist sie Toleranz,
gegen den Unrechttuenden ist sie Vergebung,
für den Glücklichen ist sie Mitfreude,
vor Gott ist sie Ehrfurcht und Liebe.“

Casanova, Giacomo

„Die Liebe ist göttlich und hellseherisch; sie weiß alles.“

Giacomo Casanova, Freimaurer
(Ja genau, der Casanova!)

Was ist Freimaurerei nicht?

Entgegen vielen Gerüchten, Spekulationen, Halbwahrheiten … ist die Freimaurerei mit Sicherheit keines der Folgenden:

  • Die Freimaurerei ist weder Religion noch Religionsersatz.
  • Die Freimaurerei ist keine Sekte.
  • Die Freimaurerei kennt kein Dogma.
  • Die Freimaurerei lehrt keine bestimmte Weltanschauung.
  • Die Freimaurerei verfolgt keine wirtschaftlichen oder parteipolitischen Ziele.
  • Die Freimaurerei ist kein Geheimbund.

Aldrin, Edwin

„Geduld, Mitgefühl, Verständnis für andere muss man lernen.“

Edwin ‚Buzz‘ Aldrin, Astronaut und Freimaurer

Wer kann Freimaurer werden?

Ein „freier Mann von gutem Ruf“ müssen Sie sein, um als Freimaurer in unserer Loge aufgenommen werden zu können.

Frei, von gutem Ruf – Was bedeutet das?

In den Alten Pflichten von 1723 (Anderson, 1998), ein Regelwerk das seit 1723 eine Art Grundgesetz der Freimaurerei ist, heißt es in Teil „III. von den Logen“:

„Die als Mitglieder einer Loge aufgenommenen Personen müssen gute und aufrichtige Männer sein, von freier Geburt, […] keine sittenlosen und übel beleumdeten Menschen, sondern nur solche von gutem Ruf.“

Fakt ist, wir nehmen auf, wer über einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn, den Wunsch nach Selbstvervollkommnung und nach allgemeinen ethischen Werten, wie Aufrichtigkeit, Nächstenliebe und Toleranz verfügt. Freie Geister also.

Selbstverständlich sollte die Partnerin mit der Mitgliedschaft in der Freimaurerbruderschaft einverstanden sein.

Und Frauen?

Die Logen der meisten Großlogen in Deutschland sind reine Männerlogen, so auch wir. Daneben gibt es aber auch reine Frauenlogen und auch gemischte Logen.

Blücher, Gerhard

„Die Philosophie einer Generation ist der gesunde Menschenverstand der nächsten.“

Gerhard Leberecht von Blücher, preußischer Feldmarschall, Freimaurer

Wie wird man Freimaurer?

Kontaktaufnahme

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, so steht Ihnen die Johannisloge Licht und Wahrheit für eine Kontaktaufnahme zur Verfügung. Wir freuen uns, Ihre Fragen beantworten zu dürfen.

Kennenlernen

Zunächst werden wir Sie zu einem Gespräch einladen, in dem wir uns Ihnen vorstellen möchten. Das Gespräch wird im kleinen Kreis stattfinden, voraussichtlich im schönen Logenhaus Restaurant. Ihre Fragen werden wir versuchen zu klären. Aber auch wir möchten Sie kennenlernen.

Weiter geben wir Ihnen die Möglichkeit, an Gesprächen in größeren Gruppen, sogenannten Gästeabenden unserer Loge teilzunehmen, bei denen Sie die Gelegenheit haben, weitere Informationen zu sammeln und weitere Brüder kennenzulernen. Weiterlesen >

Wozniak, Steve

„Vertrauen Sie keinem Computer, den Sie nicht aus dem Fenster werfen können!“

Steve Wozniak, Mit-Gründer von Apple Computer, Freimaurer

Über Großlogen und Dachverbände

Es wird oft die Frage gestellt, was denn der Unterschied sei zwischen den Vereinigten Großlogen und der Großen Landesloge, und welches von beiden denn nun die Großloge von Deutschland sei?

Um das zu beantworten, muss man zunächst wissen, dass der Begriff Freimaurerei nicht geschützt ist, Freimaurerloge ebenfalls nicht. Theoretisch könnte sich jedes Schuhfachgeschäft „Freimaurerloge“ nennen. Also wie die Spreu vom Weizen trennen? Weiterlesen >

Hohenzollern, Wilhelm I von

„Die wahre Religiosität zeigt sich im ganzen Verhalten des Menschen.“

Wilhelm I von Hohenzollern, König von Preußen, ab 1870 Kaiser von Deutschland, Freimaurer

Weitere Informationen

Als weitergehende Informationsquelle können wir das Buch Freimaurer in 60 Minuten empfehlen. In diesem Buch findet sich viel Wissenswertes über die Freimaurerei. Empfehlenswert, da kurzweilig zu lesen und gut geschrieben ist auch Freimaurer für Dummies, allerdings stellt es recht stark auf amerikanische Verhältnisse ab.

Außerdem können Sie sich über den folgenden Link eine Broschüre der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland (GLLvD) herunterladen.

Schließlich finden Sie unten, im dunkelblauen Band, noch viele weitere interessante Links.