Schweitzer, Albert

„Ich habe mich viel mit der Geschichte des Freimaurerordens beschäftigt und die Bedeutung für das Entstehen der europäischen Kultur gewürdigt. Ich bin überzeugt, dass er in der Aufrechterhaltung derselben etwas zu bedeuten hat, weil er das freisinnige und ethische Miteinander vertritt, das, was Kultur ausmacht.“

Albert Schweitzer, Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph, Pazifist. War kein Freimaurer, stand aber der Freimaurerei, besonders der Ordensfreimaurerei, in Freundschaft verbunden sehr nahe

Ein Musikalisches Kränzchen

Historische Aufnahme des Naumburger Kraenzchens

… gründete der Freyburger Freimaurer-Verein 1866 als Gesellschaft von hochgestellten Freyburgern.

Diese diente, so das Naumburger Tageblatt, dem Zweck, der armen Bevölkerung im Winter eine theatralische oder musikalische Aufführung zu bieten. Den Vorstand bildeten 1870 die Freimaurer Förster, Selwig, Schöner und Siegel. Ein Siegel gründete, so das Regionalblatt weiter, mit Kloss 1856 die erste Champagner-Fabrik in Freyburg, und Hermann Andreas Siegel sei im 18. Jahrhundert ein Domänenpächter gewesen, so dass die Verbindung zur Neuenburg hergestellt sei.

Wir nehmen an, dass es sich nicht um Internet-Domänen handelte.

[Foto: NT / Schröder (Repro)]

Disney, Walt

„Ich ziehe es vor, Leute mit Spaß zu unterhalten, in der Hoffnung, dass sie lernen, statt ihnen etwas beibringen zu wollen, in der Hoffnung, dass es ihnen Spaß macht.“

Walt Disney, Freimaurer

Der Smiley von Regensburg

Regensburger Smiley mit Krone aus dem Rokoko

[Von Zeit zu Zeit präsentieren wir Ihnen ‚Schätzchen‘ aus unserem Archiv. Hier eins von 2015. Viel Spaß beim Lesen!]

„Bei den Vorbereitungen zur Jubiläums-Ausstellung der Regensburger Johannis Freimaurerloge Drei Schlüssel zum aufgehenden Licht fiel dem Kuratoren-Team um Dr. Wolfgang Neiser und Tanja Leiminger der kuriose Kupferstich aus dem 18. Jahrhundert in die Hände.“, berichtet die Online-Ausgabe des Regensburger Wochenblatts vom 29. Mai 2015.
Weiterlesen >

Chaplin, Charles

„Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.“

Charles Chaplin, Freimaurer