Ein Tempel im Garten

Ein Tempel im Garten, direkt neben dem Haupthaus des amerikanischen Millionärs Wilbur

Ein Mal, nicht drei Mal, dürfen Sie raten, in welchem Land dieser Erde sich ein Millionär einen eigenen Tempel auf das Grundstück hat bauen lassen, mit Verbindungstunnel zur Küche im Haupthaus. Hm? Ja, genau.

Elisha P. Wilbur aus Bethlehem in Pennsylvania (USA) gründete die Lehigh Valley Railroad und liess 1863 zunächst ein Haus auf einem Hügel bauen, von dem er die Gleise überblicken konnte, die ihm sein Vermögen beschert hatten. Im Jahr 1925 baute dann seine Freimaurerloge einen Art-Deco-Tempel direkt daneben – zwar in großem Kontrast zum Haupthaus, aber nutzbar. Weiterlesen >

Savalas, Telly

„Entzückend.“

Telly Savalas, Schauspieler (‚Kojak: Einsatz in Manhattan‘) und Freimaurer

Atatürk, Kemal

„Wir streben nach der Zivilisation und der Wissenschaft.“

Mustafa Kemal Atatürk, Freimaurer

Spende für Tafel in Gifhorn

Über unser freimaurerisches Motto „Tue Gutes und rede nicht darüber“ hatten wir ja schon vor langer Zeit berichtet. Dieses Motto gilt für uns seit mehr als 300 Jahren. Freimaurer brauchen keine Plakette an den von ihnen gestifteten oder unterstützten Kinderspielplätzen, Hospizen, Tafeln. Wichtig ist, dass etwas passiert. Weiterlesen >

Haller, Martin

„Auf dem Jungfernstieg wird nicht mehr gelustwandelt, sondern nurmehr noch im Geschäftsschritt gerannt.“

Martin Haller, Architekt und Erbauer des Hamburger Rathauses, Freimaurer