Amtsübergabe des Großmeisters der VGL, Konrad Merkel, an Richard Müller-Börner

Heute, liebe Leser, reisen wir mal nicht nach Australien, nach Washington oder in den Weltraum, sondern zurück in der Zeit.

Berlin im März 1961: Es herrscht Unruhe in der Stadt, besonders im sowjetisch besetzten Ost-Teil. Immer mehr junge, gut ausgebildete Leute verlassen die noch junge DDR in Richtung Bundesrepublik, um dem Sozialismus zu entgehen. Die DDR droht wirtschaftlich auszubluten. Es reift im Kabinett der SED der Entschluss, eine Mauer zu errichten, um den Abfluss an Arbeitskraft zu stoppen. Weiterlesen >