Beiträge zum Stichwort ‘Gutes tun’

Sterntaler

Auf unseren Seiten konnten wir ja schon mehrfach über gemeinnützige Projekt unter Beteiligung von Freimaurern berichten.

So ist im Alb-Boten über die Freimaurerloge „Glocke am Fuße der Alb“ zu lesen, die nicht nur über einen Förderverein Stipendien an begabte junge Menschen vergibt, sondern neuerdings auch direkt einen Teil der Kosten der Musikausbildung für 3 Kinder übernimmt.

Auch das finden wir gut.

Freude im Hexenhaus

Ein Scheck wird an das Hexenhaus übergeben

Freimaurer zu sein heißt, gerne Gutes zu tun ohne darüber zu reden.  Aber manchmal gibt es Ausnahmen.

So konnte das Hexenhaus in Espelkamp (Westfalen) am 18. Februar 2016 einen Scheck über 3.500 Euro von einer Loge der britischen Freimaurer im Verbund der VGLvD entgegennehmen.  Dieser Spende war erst im Dezember 2015 ein Scheck i.H.v. 4.500 Euro vorausgegangen.

Die Online-Ausgabe der Neuen Westfälischen berichtet dazu, dass von dem Geld -unter anderem- eine Industriewaschmaschine und langlebiges, pädagogisches Spielzeug für Kinder angeschafft worden sind. Das finden wir gut.

Foto: Neue Westfälische Online (Ausschnitt)

Buchvorstellung: Freimaurer heute

Wer sich für Freimaurerei interessiert, hat ihn wahrscheinlich gelesen, den Bestseller Freimaurer in 60 Minuten. Nun hat Philipp Militz ein neues Buch veröffentlicht: Nicht von gestern: Freimaurer heute – 10 Porträts zeitgenössischer Freimaurer. (Die Links führen zu amazon Rezensionen)

Militz‘ grundlegende Idee zum Schreiben des Buchs war zu sagen, okay — all die gekrönten Häupter, Nobelpreisträger, Musiker und Wohltäter, die Freimaurer waren, sind ja bekannt. Nur sind sie leider, leider schon mausetot. Man kann sie nichts mehr fragen. Und die lebenden Freimaurer „outen“ sich nicht, weil sie lieber Gutes tun, statt darüber zu sprechen. Weiterlesen >